lightning talk: Think Big: der FOSSGIS e.V. als Großkonzern

Träume eines ehemaligen Idealisten

Event large

Der FOSSGIS goes Großkonzern und die Konferenzteilnehmer werden mitgenommen. Man kann ja die Menschen da draußen auch schlecht mit einer Karte ausstatten, die Fehler hat. Und wenn man schon mit der Bitte um Änderungen in OSM detaillierte Angaben von besorgten Mitbürgern bekommt, wie man zur Kontrolle an den Ort gelangt ("nicht den Weg gehen, der ist nämlich nicht öffentlich, sondern außen herum gehen"), dann sollte man das ernst nehmen.
Das bedeutet Wachstum, Marketing, Werbung, größere Büroräume u.v.m.
Und nicht alles bierernst nehmen.

Und zack - da ist es schon wieder passiert. Eine Mail kam an info@fossgisde mit der Bitte an den "FOSSGIS" doch einen Eintrag in OSM zu ändern. Das reiht sich ein in eine lange Tradition solcher vermeintlichen Bitten an - ja, an wen eigentlich?
Manchmal ist das dann auch mit Zusätzen versehen a la "wenn Sie dann nachschauen kommen, beachten Sie bitte, das der Weg links nicht öffentlich ist und Sie besser außen herum gehen" ....
Das veranlasste mich einige Minuten davon zu träumen, wie ein FOSSGIS als Großkonzern aufgebaut werden könnte, was das für Vor(ur)teile hätte und was für ein Quatsch diese Idee ist.
Alles in allem: Nicht ganz ernst zu nehmender Lightning Talk (den ich, wäre ich noch im PKO natürlich in die Opening Session legen würde)
Nach 5 Minuten ist alles vorbei.
Auch der Traum ;-)

Info

Day: 2018-03-21
Start time: 14:25
Duration: 00:05
Room: Wolfgang-Paul-Hörsaal
Track: Freie Daten

Links:

Files

Concurrent Events