Version 1.0

Vortrag: Web-basierte Geoprozessierung mit Python und PyWPS

Event large

Neben der standard-konformen Bereitstellung von Geodaten wird zunehmend auch die Verarbeitung von Geodaten im Internet immer wichtiger. Zur standardisierten Ausführung von Geoprozessierungs-Diensten hat das Open Geospatial Consortium (OGC) die Spezifikation des „Web Processing Service“ (WPS) herausgebracht. Die Spezifikation legt grundlegend fest, wie ein Prozess beschrieben wird und ausgeführt werden kann. Mittlerweile hat die Spezifikation schon in unterschiedlichen Softwarepaketen Einzug gefunden, wie zum Beispiel dem 52 North WPS, ZOO WPS, deegree, GeoServer oder PyWPS.

Die Programmiersprache Python wird oft für Verarbeitung von Geodaten verwendet und ist auch gut geeignet, um einen web-basierten Prozessierungsdienst aufzusetzen. Es existieren viele Bibliotheken zur Verarbeitung und Analyse von Raster- und Vektordaten sowie Geometrien. Ebenso besitzen viele GIS-Programme, wie zum Beispiel QGIS, GRASS GIS oder auch ArcGIS, Schnittstellen zu Python.

Die Möglichkeiten solch eines Prozessierungsdienstes sollen am Beispiel der Software PyWPS [1] in diesem Vortrag gezeigt werden. PyWPS ist in Python entwickelt und existiert seit 2006. Aktuell wird an der neu entwickelten Version 4 gearbeitet. Es werden einfache Beispiele, wie die Transformation von Koordinaten oder das Puffern von Vektordaten, aber auch komplexere Beispiele, wie die Analyse von Zeitreihendaten, gezeigt. Ebenso werden Beispiele zur Anbindung von externen Programmen (z.B. GRASS GIS) und Schnittstellen (z.B. Google Earth Engine) präsentiert.

Web-basierte Prozessierungsdienste können für eine Vielzahl an Aufgaben verwendet werden und bieten enorme Möglichkeiten, Nutzer- und Entwicklerfreundliche Geodatendienste aufzubauen. Dieser Vortrag liefert eine Einführung in den Bereich der „Web Processing Services“, die mit der Programmiersprache Python und der Software PyWPS umgesetzt worden sind, und zeigt das Potential web-basierter Prozessierung mittels WPS im Geodatenbereich auf.

[1] = http://pywps.org

Web-basierte Prozessierungsdienste können für eine Vielzahl an Aufgaben verwendet werden und bieten enorme Möglichkeiten, Nutzer- und Entwicklerfreundliche Geodatendienste aufzubauen. Dies wird an einigen einfachen und komplexen Beispielen gezeigt, die mit der Software PyWPS im Rahmen der Programmiersprache Python online veröffentlicht worden sind. Dieser Vortrag liefert anfangs eine Einführung in den Bereich der „Web Processing Services“ und zeigt zudem das Potential web-basierter Prozessierung mittels WPS im Geodatenbereich auf.

Info

Tag: 05.07.2016
Anfang: 13:30 Uhr
Dauer: 00:30
Raum: Grüner HS
Track: Freie Software

Links:

Dateien