Version 1.0

Vortrag: Neue Werkzeuge für INSPIRE

Event large

Der INSPIRE-Zeitplan sieht die initiale Bereitstellung von INSPIRE-konformen Daten - für Themen aus Anhang I der Richtlinie - bis spätestens November 2017 vor. Für die Realisierung der benötigten Darstellungs- und Downloaddienste und die Durchführung der hierfür benötigen Datenmodelltransformationen stehen immer geeignetere Verfahren und Werkzeuge im FOSS-Bereich zur Verfügung.

So unterstützt beispielsweise HALE (The HUMBOLDT Alignment Editor) neuerdings die GeoServer-Erweiterung für Applikationsschemata und ermöglicht hierdurch ein bequemes Mapping zwischen bestehender Datenquelle und GML-Schema. Die erstellte Dienstekonfiguration kann direkt über die grafische Benutzeroberfläche an den GeoServer übertragen werden. Alternativ kann dieselbe Transformation zur Befüllung einer Sekundärdatenhaltung über WFS-T (z. B. deegree) eingesetzt werden.

Im Vortrag werden weiterhin Open Source-Lösungen vorgestellt, mit denen INSPIRE-Geodatensätze über Downloaddienste abgerufen und automatisiert weiterverarbeitet werden können. Abschließend werden Vor- und Nachteile von unterschiedlichen technischen Ansätzen für die Nutzung von komplexen Datenmodellen erläutert.

Info

Tag: 06.07.2016
Anfang: 10:30 Uhr
Dauer: 00:30
Raum: Grüner HS
Track: Freie Software

Links:

Dateien