Version 1.0

Vortrag: GeoPackage, das Shapefile der Zukunft

Event large

Im Februar 2014 hat das Open Geospatial Consortium (OGC) den GeoPackage Encoding Standard offiziell freigegeben. Dieses noch junge Format hat sich bereits gut etabliert und wird in vielen GIS-Produkten unterstützt.
In GeoPackage-Dateien können sowohl Vektor- als auch Rasterdaten mit zugehörigen Metainformation gespeichert werden. Damit können Geodaten einfach ausgetauscht und auch auf mobilen Geräten effizient genutzt werden.
Als Fileformat wird SQLite verwendet, welches einen effizienten Zugriff mit einem SQL-API bietet. Das Format ist erweiterbar und wird unter anderem bereits für die Speicherung von Point Cloud Daten verwendet. Auch Vektor-Tiles können darin für den Offline-Gebrauch abgelegt werden.

Im Februar 2014 hat das Open Geospatial Consortium (OGC) den GeoPackage Encoding Standard offiziell freigegeben. Dieses noch junge Format hat sich bereits gut etabliert und wird in zahlreichen GIS-Produkten unterstützt.
In GeoPackage-Dateien können sowohl Vektor- als auch Rasterdaten mit zugehörigen Metainformation gespeichert werden. Damit können Geodaten einfach ausgetauscht und auch auf mobilen Geräten effizient genutzt werden.

Info

Tag: 05.07.2016
Anfang: 09:00 Uhr
Dauer: 00:30
Raum: Grüner HS
Track: Freie Software

Links:

Dateien