Version 1.0

Events


Sonntag 10:00


JOSM für Fortgeschrittene

436

JOSM für Fortgeschrittene

Sonntag 11:00


Routing über Flächen

436

Routing über Flächen, Vorstellung Masterthesis

Sonntag 11:30


Fußgängerrouting mit OSM

436

"Fußgängerrouting mit OSM", Vorstellung Bachelorarbeit zur synthetischen Erzeugung von Bürgersteigen und Straßenübergängen, ohne dass sie in OSM erfasst sind

Sonntag 12:00


Overpass-Abfragen jenseits key=value

436

Overpass-Abfragen jenseits key=value selber schreiben

Sonntag 14:00


Unkonferenz

436

Michi M. / Gehweg mapping - explizit? Hans H. / Mappen für den Renderer Andi H. / Infoor-Mapping? Lars / Bildung - Workshops Christoph / Mentoring Sessionleitung

Sonntag 15:00


Deutscher Kartenstil in CartoCSS

436

Deutscher Kartenstil in CartoCSS

Sonntag 16:00


$> killall zombies

436

OSM-Daten aktuell halten, Erfahrungen aus Landshut: Was tun, wenn die letzte Parkbank gemapped ist? Die erste löschen! Die Eigenschaften fast aller OSM Objekte haben eine gewisse begrenzte Lebensdauer: Straßen, Grenzen, Häuser, Kneipen. Es ist a...

Sonntag 17:00


OSM-Quiz

436

Wer kennt sich mit OSM aus?


Montag 10:30


Was sind "Open" Source, Data und Standards - und wie funktioniert das?

Die Organisation der Open Geo- und GIS-Welt. Worauf man achten sollte. - GI Studio

Open Source hat viele Facetten - und es ranken sich inzwischen ebenso viele Mythen darum. Was davon richtig ist und was nicht stellen wir in einer kurzen Einführung zusammen. Was sind Open Data und Open Standards, welche Gemeinsamkeiten gibt es un...

Montag 13:00


Eröffnungsveranstaltung der FOSSGIS-Konferenz 2016

Audimax

Begrüßung und Moderation durch Marco Lechner, Vorsitzender des veranstaltenden FOSSGIS e.V. und Grußworte der gastgebenden Universität durch Josef Strobl.

Begrüßung und Moderation durch Marco Lechner, Vorsitzender des veranstaltenden FOSSGIS e.V. und Grußworte der gastgebenden Universität durch Josef Strobl.

Montag 13:30


Jenseits von Mercator

über die Probleme, die Erde in ein Quadrat zu pressen - Audimax

Karten im OpenStreetMap-Umfeld werden fast immer in Mercator-Projektion produziert. Diese prägt durch ihre Verbreitung nicht nur in OpenStreetMap, sondern auch in so gut wie allen anderen globalen Internet-Kartendiensten unser Verständnis von Geo...

Montag 14:00


GIS Lightning Talks 1

Audimax

Folgende Talks sind eingeplant: <ul> <li>Interaktive Karten und HTTP/2 (Niko Krismer)</li> <li>OSMGenie – Expertensystem für OpenStreetMap Tags(Doris Silbernagl) </li> <li>Idee eines POI-Datenabgleichs (Dietmar Seifert) </li> <li>Erste Hilfe...

Montag 15:00


OpenStreetMap und Wikidata

Mit OSM und Wikidata auf dem Weg zu Linked Open Geodata - GI Studio

Was Tim-Berners Lee mit dem www begonnen hat (Texte zu verlinken), wird nun mit dem Öl des 21. Jahrhunderts, den Daten weitergeführt. Lasst OpenStreetMap ein Teil der Linked Open Data Cloud werden! Zwischen OpenStreetMap und Wikipedia wird ber...

Was Tim-Berners Lee mit dem www begonnen hat (Texte zu verlinken), wird nun mit dem Öl des 21. Jahrhunderts, den Daten weitergeführt. Lasst OpenStreetMap ein Teil der Linked Open Data Cloud werden! Zwischen OpenStreetMap und Wikipedia wird bereits rege verlinkt - Nehmen wir die nächste Stufe in Richtung Maschinenlesbarkeit und verlinken auch nach Wikidata - und zurück!

GIS in der Cloud - Schönwetterwolke, Gewitter oder reiner Dunst?

Vor- und Nachteile des Cloud-Hostings - Grüner HS

Das WebGIS-Systeme Desktop-basierten an Funktionalität zunehmend ebenbürtig werden, ist fast schon ein alter Hut. Doch wie sieht es auf der Serverseite aus? Ist die Verlagerung von GIS-Architekturen in die Cloud wirklich die allseits Schönwe...

s.o.

QGIS Grundlagen

HS3004

Der Workshop gibt einen Überblick über die Funktionalitäten von QGIS und vermittelt anhand eines praktischen Workflows, wie man auf einfache Art und Weise ein Projekt aufbaut, Analysen durchführt und eine ansprechende Karte erzeugt. Einführ...

GraphHopper Workshop

Einführung in GraphHopper und die Integration von externen Daten in den Routingprozess - HS432

<b>GraphHopper</b> ist ein Routenplaner basierend auf OpenStreetMap Daten der leicht für eigene Zwecke modifiziert werden kann und dann in Produktivumgebungen mit vielen hundert Anfragen pro Sekunden eingesetzt werden kann. Sie lernen in dem Works...

Ein einführender Workshop über GraphHopper, ein Open Source Routenplaner basierend auf OpenStreetMap Daten

Montag 15:30


Die Karte verändert sich - der Standardstil openstreetmap-carto

GI Studio

Alle paar Wochen ist es wieder soweit: Mapnik (osm-carto)-Update, die Karte verändert sich. Nicht immer sind so große Änderungen wie die Darstellung der Straßen dabei und nicht immer sind alle von den Änderungen begeistert. Dieser Vortrag versucht...

Alle paar Wochen ist es wieder soweit: Mapnik (osm-carto)-Update, die Karte verändert sich. Nicht immer sind so große Änderungen wie die Darstellung der Straßen dabei und nicht immer sind alle von den Änderungen begeistert. Dieser Vortrag versucht ein wenig hinter die Kulissen der osm-carto Entwicklung zu blicken und darzustellen in welchem Spannungsfeld sich der Standardstil bewegt. Welche Ziele hat osm-carto eigentlich? Wie finden Änderungen den Weg in den Kartenstil? Wer entscheidet das und wie? Kann ich dazu beitragen? Wie kann ich meinen eigenen Kartenstil erstellen?

Freie (Geo-)Daten mit Freier (Geo-)Software - oder: wie kommen Geodaten zum Nutzer?

Grüner HS

Auch wenn sich der Titel des Talks wie ein vereinfachter Werbeslogan anhört, entpuppt sich der dahinterstehende Inhalt bei näherer Betrachtung als tatsächlich spannende Fragestellung. Im Jahr 2014 wurde der erste Erdbeobachtungs-Satellit "Sentinel...

Koautoren: Till Adams, Carmen Tawalika, Hinrich Paulsen

Montag 16:00


SciGRID: ein offenes Referenzmodell europäischer Übertragungsnetze für wissenschaftliche Untersuchungen.

GI Studio

SciGRID: ein offenes Referenzmodell europäischer Übertragungsnetze für wissenschaftliche Untersuchungen. Wided Medjroubi, Carsten Matke, David Kleinhans Kurzfassung: Die Verfügbarkeit belastbarer Daten der Europäischen Übertragungsnetze i...

Schadstoffeinleitungen in Kanäle und Gewässer verfolgen

Grüner HS

Seit Jahren wird in Bielefeld die Untersuchung von Biofilm (Sielhaut) in Schmutzwasserkanälen zur regionalen Eingrenzung von Schadstoffeinleitungen erfolgreich eingesetzt. 2016 soll nun in einer Versuchsreihe geklärt werden, unter welchen Beding...

Montag 17:00


Automatische Edits und Importe in OpenStreetMap

Das Gegenteil von gut ist gut gemeint - GI Studio

Mit zunehmender Bekanntheit von OpenStreetMap steigt auch die Anzahl von Menschen, die es gut mit dem Projekt meinen und mal eben weltweit etwas "reparieren". OpenStreetMap ist voll von Tippfehlern und logischen Problemchen, von Flüssen, die aufwä...

Dieser Vortrag zeigt die Probleme auf, die mit großflächigen automatischen und halb-automatischen Edits in OpenStreetMap einhergehen, und diskutiert Alternativen hierzu.

Neues in Metador 2.1

Modularisierung und Erweiterbarkeit des Metadateneditors - Grüner HS

Metador2 ist eine OpenSource Lösung zum einfachen Erstellen und Bearbeiten von Metadaten. Dabei unterstützt Metador2 die Aufnahme von Metadaten gemäß der INSPIRE Technical Guidelines und der Richtlinien der GDI-DE, kann aber auch einfach an völlig...

Metador2 ist eine OpenSource Lösung zum einfachen Erstellen und Bearbeiten von Metadaten. Metador 2.1 enthält ein neues Plugin-System, mit dem beispielsweise unterschiedliche Metadatenprofile einfacher und übersichtlicher erstellt und mit Import- und Exportfunktionen unterstützt werden können. Der Vortrag stellt die Neuerungen in der kommenden Version 2.1 vor, mit Live-Beispielen. Metador ist verfügbar unter: https://github.com/WhereGroup/metador2/

Datenmodellierung mit PostgreSQL/PostGIS für QGIS

Einführung in die Datenmodellierung in einer relationalen Datenbank - HS432

In relationalen Datenbanken können komplexe Sachverhalte konsistent und redundanzfrei gespeichert werden. Da sie auch Geometrien speichern können, bieten sie sich als zentrale Datenspeicher für Geodateninfrastrukturen an. Wird in PostgreSQL ein en...

Der Workshop soll die Teilnehmer in die Lage versetzen, ihre Datenhaltung nach PostgreSQL/PostGIS zu übertragen und dafür Datenmodelle zu entwerfen. Besonderes Augenmerk wird auf geeignete Datentypen und das Verständnis von Relationen gelegt. Das QGIS-Plugin DataDrivenInputMask erzeugt Eingabemasken für deratige PostgreSQL-Layer zur Laufzeit. Vorkenntnisse: Grundkenntnisse QGIS, Grundkenntnisse relationaler Datenbanken

Einführungsworkshop OpenLayers 3

Erste Schritte mit OpenLayers - HS3004

OpenLayers 3 (der Nachfolger des weitverbreiteten OpenLayers 2) liegt seit Ende August 2014 in der Version 3.0.0 vor und der Workshop soll den Teilnehmern die aktuellste Version (derzeit v3.13, zum Zeitpunkt des WS gegebenenfalls eine aktuellerer)...

Montag 17:30


Braucht OpenStreetMap Flächen und Kanten?

GI Studio

Modellbildung findet bei OpenStreetMap nicht nur durch die Wahl der Tags statt. Neben der noch einigermaßen prominenten Frage, ob POIs in Gebäuden als Node oder Fläche erfasst werden ist eine weniger beachtete, aber deutlich weitreichendere Frage...

Modellbildung findet bei OpenStreetMap nicht nur durch die Wahl der Tags statt. Werden Elemente als Linie oder Fläche erfasst? Offensichtliche Zweifelsfälle sind Fußgängerzonen in Breiten zwischen Straße und Platz. Aber auch generell nehmen die meisten Objekte im realen Raum Fläche ein. Gleichzeitig haben dennoch einige Objekte entweder sehr strikten Liniencharakter wie z.B. Gleise. In diesem Vortrag werden Werkzeuge vorgestellt, um ein Kantenmodell zu berechnen, ein Flächenmodell zu berechnen und um die dabei zutage tretrenden Umstimmigkeiten zu finden.

Neue Funktionen in QGIS 2.10 - 2.16

Grüner HS

Seit der FOSSGIS 2015 in Münster sind vier neue QGIS Versionen herausgekommen, jede mit zahlreichen Neuerungen. Der Vortrag stellt ausgewählte neue Features vor, z.B. das neue Geometriemodell, die Live-Layereffekte und die Geometrieprüfung. Und we...

Seit der FOSSGIS 2015 in Münster sind vier neue QGIS Versionen herausgekommen, jede mit zahlreichen Neuerungen. Der Vortrag stellt ausgewählte neue Features, vor allem aus den Bereichen Geometrie und Symbolisierung, vor.

Montag 18:00


OSM Lightning Talks 1

GI Studio

Folgende Lightning Talks sind bereits fest eingeplant: <ul> <li>Karten die verändern - Mapping mit Kindern und Jugendlichen (Felix Delattre)</li> <li>Raumzeitliche Analyse und Optimierung urbaner Energiesysteme unter Verwendung von OSM Daten...

Neues von MapProxy

MapProxy in der Praxis - Grüner HS

Als einfache Caching-Lösung für WMS und Kacheldienste hat MapProxy vor 6 Jahren den Weg in die ersten GDIs gefunden. Mit steigendem Funktionsumfang hat sich nicht nur die Anzahl der MapProxy Installationen erhöht, auch die Bandbreite der Einsatzz...

Der Vortrag befasst sich mit unbekannten Funktionen, der große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten und der wachsenden Community von MapProxy.

Montag 18:30


PostNAS-Suite Anwendertreffen

Grüner HS

Auf der FOSSGIS 2016 soll es ein PostNAS-Suite Anwendertreffen geben, auf dem aktuelle Entwicklungen im PostNAS-Suite Projekt vorgestellt werden sollen.

Auf der FOSSGIS 2016 soll es ein PostNAS-Suite Anwendertreffen geben, auf dem aktuelle Entwicklungen im PostNAS-Suite Projekt vorgestellt werden sollen. Die PostNAS Suite bietet Lösungen zum Import von NAS Dateien und zur Weiterverarbeitung sowie Inwertsetzung der Informationen.


Dienstag 09:00


osm_address_db - Adressdaten in der OSM-Datenbank

GI Studio

Bereits auf der vergangenen FOSSGIS in Münster wurde das Projekt osm_address_db in einem Lighting-Talk vorgestellt. Entstanden ist die Idee für dieses Projekt im Jahr 2013 als mich jemand ansprach und wissen wollte, ob Adressdaten (Land, PLZ, Ort,...

Das Projekt osm_address_db ermöglicht die Aufbereitung der in OSM vorhandenen Adressdaten. Dazu wurden Shell- und SQL-Skripte entwickelt, die eine Tabellenstruktur zur Auswertung und Analyse aufbauen. Im Vortrag wird die Datenstruktur, benutzten Tools und Technologien von osm_address_db als auch die während der Entwicklung aufgetretenen Probleme eingegangen. Die OSM-Daten werden nach dem Karlsruher Schema analysiert, dabei finden auch associatedStreet-Relationen Berücksichtigung. Derzeit befindet sich eine Webanwendung zur Auswertung in Entwicklung.

GeoPackage, das Shapefile der Zukunft

Grüner HS

Im Februar 2014 hat das Open Geospatial Consortium (OGC) den <a href="http://www.geopackage.org/">GeoPackage</a> Encoding Standard offiziell freigegeben. Dieses noch junge Format hat sich bereits gut etabliert und wird in vielen GIS-Produkten unte...

Im Februar 2014 hat das Open Geospatial Consortium (OGC) den GeoPackage Encoding Standard offiziell freigegeben. Dieses noch junge Format hat sich bereits gut etabliert und wird in zahlreichen GIS-Produkten unterstützt. In GeoPackage-Dateien können sowohl Vektor- als auch Rasterdaten mit zugehörigen Metainformation gespeichert werden. Damit können Geodaten einfach ausgetauscht und auch auf mobilen Geräten effizient genutzt werden.

PostGIS für Einsteiger

HS3004

Dieser Workshop ermöglicht Einsteigern den Zugang zu PostgreSQL/PostGIS und hilft bei den ersten Schritten im Umgang mit räumlichen Daten in der Datenbank. Datenarten, Datenmodell, Visualisierung, Datenimport, Schnittstellen und SQL werden behande...

Dieser Workshop soll Einsteigern den Zugang zu PostgreSQL/PostGIS ermöglichen und bei den ersten Schritten im Umgang mit räumlichen Daten in der Datenbank helfen. Datenarten, Datenmodell, Visualisierung, Datenimport, Schnittstellen und SQL werden behandelt.

OpenStreetMap-Daten finden mit der Overpass API

HS432

Faszination und Fluch von OpenStreetMap ist die Menge und Reichhaltigkeit der verfügbaren Daten. Mit der Overpass API ist es möglich, per einfacher HTTP-Abfrage über das Web die Daten gezielt nach eigenen Kriterien wie Thema oder Ort zu filtern, a...

Die Overpass API ermöglicht, über das Web die OSM-Daten gezielt nach eigenen Kriterien wie Thema oder Ort zu filtern, auch alte Daten zu extrahieren und sogar Änderungen fast live zu verfolgen. Sie eignet sich z.B. zur Qualitätssicherung, für in Echtzeit erzeugte Kartenoverlays, thematische Downloads oder auch zur Beschleunigung der Main API. In diesem Workshop wird in die Abfragesprache systematisch eingeführt. Die Werkzeuge stehen als Websites für den Browser zur Verfügung. Daher kann mit dem eigenen Rechner gearbeitet werden.

Dienstag 09:30


Vector Tiles from OpenStreetMap

GI Studio

Einleitung: Das Projekt OSM2VectorTiles bietet einerseits einen Workflow um selbst Vektor Tiles aus OpenStreetMap zu erstellen und bietet diese andererseits gratis zum Download an. Der Workflow um die Vektor Tiles zu erstellen ist Open Source un...

Das Projekt OSM2VectorTiles bietet einerseits einen Workflow um selbst Vektor Tiles aus OpenStreetMap zu erstellen und bietet diese andererseits gratis zum Download an. Dies ermöglicht jedem eine selbst gestaltete Karte der gesamten Welt zu erstellen und anzubieten, ohne Kenntnisse von PostGIS und Mapnik zu haben. Die Zuhörer wissen nach unserer Präsentation wie sie eine selbst gestaltete Karte erstellen und veröffentlichen können. Zudem können sie die vom OSM2VectorTiles Projekt zur Verfügung gestellten Daten verwenden, um ihre Karte auch Offline anbieten zu können.

Dienstag 10:00


Stand der Hausnummern in OSM und Hausnummerauswertung auf regio-osm.de

GI Studio

Die Erfassung von Hausnummern in OpenStreetMap hat sich in den letzten Jahren enorm gesteigert. Es wird der aktuelle Stand erläutert in Deutschland, aber auch in anderen EU-Ländern. In einigen Ländern wurden die Hausnummern aus verfügbaren Quelle...

Automatische Erkennung der Projektion von Geodaten

Unter Verwendung freier Geodaten und offener GIS-Services im Internet - Grüner HS

Auch heutzutage gibt es Geodatenlieferungen mit unbekannter oder falscher Projektion. Sehr gute Kenntnisse über Koordinatensysteme sind nötig, um die gelieferten Geodaten rasch in ein bestehendes GIS-Projekt lagerichtig zu integrieren. Für GIS-Fac...

Das GIS-Tool SHAPEFILE PROJECTIONFINDER wird als Lösungsvorschlag in Zusammenhang mit Geodaten und unbekannter Projektion präsentiert. Zielgruppe dieses Programms sind vor allem Anwender, die mit geringen Fachkenntnissen zu Koordinatensystemen ohne Aufwand gelieferte Daten in GIS-Projekte lagerichtig integrieren möchten.

Dienstag 11:00


Mapillary - Alltag

ein Userbericht nach 18 Monaten - GI Studio

Das Ökosystem Mapillary wurde auf der Fossgis 2014 in einem Lightning Talk schon vorgestellt. Ich werde aus Usersicht meine Erfahrungen aus 18 Monaten Aktivität mit Mapillary berichten, dieses umfasst über 160.000 eingereichte Fotos, diverse genu...

Ein Userbericht aus 18 Monaten Nutzung des Mapillary Ökosystems

Betrieb von QGIS in einer heterogenen Client-Server-Umgebung

Praxisbericht über die Bereitstellung von QGIS auf einem Linux-Anwendungsserver für Windows-Clients - Grüner HS

Das Amt für Geoinformation des Kantons Solothurn (Schweiz) betreibt ein Geographisches Informationssystem für die Kantonsverwaltung. Als Desktop-Anwendung für die Bearbeitung und Visualisierung von Geodaten stellt es den Benutzern QGIS auf einem z...

Das Amt für Geoinformation des Kantons Solothurn (Schweiz) betreibt für die Benutzer der Kantonsverwaltung QGIS auf einem Linux-Applikationsserver. Für die Integration der Linux-Anwendung in den via Citrix bereitgestellten Windows-Desktop, der den Standard-Arbeitsplatz in der Kantonsverwaltung darstellt, kommt die Open-Source-Lösung X2Go zum Einsatz. Der Vortrag präsentiert diese Lösung im Detail und geht auf deren Vor- und Nachteile ein. Zudem vergleicht er sie mit anderen Lösungen, die früher im Einsatz waren und nun abgelöst wurden.

Das neue GRASS Plugin in QGIS

HS432

Workshop zum Kennenlernen des GRASS Plugins in QGIS. GRASS GIS ist ein freies, open source Geographisches Informationssystem (GIS) für Geodatenmanagement und -analyse, räumliche Modellierung und Visualisierung, Bildverarbeitung, und Kartenerste...

Einführung in die Geodatenverarbeitung mit Python

HS3004

Python wird immer wichtiger als Programmiersprache im GIS-Bereich. Dies liegt zum einem an der klaren und leicht zu lernenden Sprachsyntax von Python, die v.a. für Programmieranfänger einen großen Vorteil darstellt, als auch an der Verfügbarkeit f...

Ziel dieses Kurses ist es einen Überblick über die vorhandenen Geo-Bibliotheken für Python zu geben. An einfachen Beispielen werden erste kleine Skripte für alltägliche Aufgaben aus dem Bereich der Geodatenverarbeitung erstellt, so dass die Teilnahmer nach Absolvierung des Workshops neben einer Übersicht zm Thema "Geo-Python" auch erste praktische Umsetzungsbeispiele kennengelernt haben.

Dienstag 11:30


Leitstellensimulator goes OpenStreetMap

Ein Erfahrungsbericht - GI Studio

Das nichtkommerzielle Browserspiel LstSim, ein Rettungsleitstellensimulator, setzte jahrelang auf die Dienste der Google Maps API. Leider gab es mit der API über einen längeren Zeitraum anhaltende Schwierigkeiten. Es wurde deshalb schon früh der V...

Das nichtkommerzielle Browserspiel LstSim, ein Rettungsleitstellensimulator, setzte jahrelang auf die Dienste der Google Maps API. Leider gab es mit der API über einen längeren Zeitraum anhaltende Schwierigkeiten. Es wurde deshalb schon früh der Vorschlag gemacht, man solle doch "einfach auf OpenStreetMap wechseln". Doch was bedeutet das überhaupt und wie sieht so ein Wechsel aus? Dieser Vortrag fasst die technischen und organisatorischen Herausforderungen – und Chancen – seit Beginn der Umstellungen Ende 2015 zusammen.

QGIS meets MapProxy

Grüner HS

Im Rahmen des Projekts TopDeutschland entwickelt das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie ein System, um Kartenausschnitte zu speichern und die Karten Offline im Geoinformatiomssystems QGIS zu laden. Dabei wird ein Proxyserver „MapProxy“ des Un...

Das BKG entwickelt ein System, um Kartenausschnitte zu speichern und die Karten Offline im Geoinformatiomssystem QGIS zu laden. Dabei wird ein Proxyserver "MapProxy" verwendet, der bei bestehender Internetverbindung die Karten als Kacheln lokal ablegt. Das ganze System liegt auf einer portablen, externen Festplatte.

Dienstag 12:00


Turf.js – Geoverarbeitung im Browser

GI Studio

<p>Die Open Source JavaScript-Bibliothek Turf.js ermöglicht geographische Analysen und Abfragen. Anders als bei klassischen Python-Geoverarbeitungsbibliotheken, wie PyQGIS oder auch ArcPy, ist bei Turf.js keine GIS-Anbindung erforderlich. Die Anal...

<p>Turf.js ist eine Open Source JavaScript-Bibliothek, die geographische Analysen und Abfragen ermöglicht. Im Gegensatz zu Web Processing Services (WPS), die eine komplexe serverseitige Infrastruktur erfordern, arbeitet Turf.js clientseitig mit Daten im GeoJSON-Format. Somit ist Turf.js eine schnell und leicht umzusetzende Alternative zu komplexen Web-GIS-Lösungen. Im Vortrag werden klassische Werkzeuge zur Analyse von Geodaten, wie Puffer und Punkt-in-Polygon, aber auch die Durchführung komplexer Analysen vorgestellt.</p>

Die Zugriffszeit auf den QGis-Mapserver um Faktor 100 beschleunigen.

Vorstellung eines FCGI-Proxis spezialisiert für den Einsatz mit dem QGis-Mapserver. - Grüner HS

In unserem Setup wird der QGis-Mapserver verwendet, um die Sessions von QGis über ein Webinterface anzuzeigen. Die QGis Konfigurationsdateien haben eine Speichergröße von bis zu 19MB, was in der QGis-Version 2.10 den Zugriff auf das Webinterface...

Dienstag 13:30


OpenStreet mal ohne Map

Use Cases abseits der Kartographie - GI Studio

In den Augen der meisten Nutzer ist OpenStreetMap vor allem für Karten gut - Tiles, WMS, Garminkarten, Kartendownload aufs mobile Gerät, das sind die großen Themen. Aber abseits von diesem Mainstream gibt es viele andere Anwendungsbereiche, in die...

Dieser Vortrag erzählt von verschiedenen - realistischen wie auch unrealistischen - Anforderungen, die potentielle Nutzer abseits von der Kartenerstellung an OpenStreetMap stellen, und skizziert Lösungen und Probleme.

Web-basierte Geoprozessierung mit Python und PyWPS

Grüner HS

Neben der standard-konformen Bereitstellung von Geodaten wird zunehmend auch die Verarbeitung von Geodaten im Internet immer wichtiger. Zur standardisierten Ausführung von Geoprozessierungs-Diensten hat das Open Geospatial Consortium (OGC) die Spe...

Web-basierte Prozessierungsdienste können für eine Vielzahl an Aufgaben verwendet werden und bieten enorme Möglichkeiten, Nutzer- und Entwicklerfreundliche Geodatendienste aufzubauen. Dies wird an einigen einfachen und komplexen Beispielen gezeigt, die mit der Software PyWPS im Rahmen der Programmiersprache Python online veröffentlicht worden sind. Dieser Vortrag liefert anfangs eine Einführung in den Bereich der „Web Processing Services“ und zeigt zudem das Potential web-basierter Prozessierung mittels WPS im Geodatenbereich auf.

Mapbender3

Einfacher Aufbau von WebGIS Anwendungen - HS3004

Der Workshop soll den Teilnehmern einen ersten Einstieg in die Erstellung von Kartenanwendungen auf Basis von Mapbender3 geben. Neben einem Überblick über die Architektur auf Basis von Symfony2 und OpenLayers und der Vorstellung des Frontends mit ...

Der Workshop soll den Teilnehmern einen ersten Einstieg in die Erstellung von Kartenanwendungen auf Basis von Mapbender3 geben. Neben einem Überblick über die Architektur auf Basis von Symfony2 und OpenLayers und der Vorstellung des Frontends mit seinen Komponenten wird die Verwendung des Backends zur Verwaltung von Anwendungen im Mittelpunkt stehen. * Vorstellung der Anwendung * Vorstellung des Administration-Backends * Erstellung einer Applikation (Kartenanwendung) inkl. Berechtigungen * Aufbau eines Dienste-Repositories * Einrichten von Benutzern und Gruppen sowie Rechteverwaltung

MapFish Print 3: Maps, Templates und Reports

HS432

Die Erstellung von Reports ist eine wichtige Funktionalität in vielen Anwendungen. MapFish Print ist ein interessantes Tool für diese Aufgabe. Das Projekt MapFish Print besteht aus einer Java Bibliothek und Web-Anwendung zur Generierung von Report...

Dienstag 14:00


Bezahlte und organisierte Edits - Vorteile und Gefahren für OSM

GI Studio

OpenStreetMap wird aufgrund seiner Aktualität, Detailtreue und verfügbaren Rohdaten zunehmend im kommerziellen Umfeld wie ÖPNV, Verkehrsplanung, Rettungsleitstellen, Touristik und Logistik verwendet. Nun entsteht seitens dieser Zielgruppen zunehme...

Hybride mobile App-Entwicklung mit Angular

Grüner HS

Moderne GIS Anwendungen erobern immer weiter den mobilen Markt. Dabei können die mobilen Anwendung sich einer immer größenren Auswahl an freien Frameworks bedienen, die von einer rasant wachsenden Community entwickelt werden. Vor allen Dingen die...

Dienstag 14:30


Ansätze zur Lokalisierung einer Openstreetmap basierten Weltkarte

GI Studio

Für den durchschnittlichen westlichen Betrachter sind derzeit verfügbare Karten auf Openstreetmap-Basis in Gegenden, die nicht mit lateinischer Schrift bezeichnet sind, oft nahezu unlesbar. Zur Lösung dieses Problems verwendet der deutsche Kart...

Der Vortrag stellt die Implementierung von Lokalisierungsfunktionen als sogenannte „stored procedures“ in PostrgreSQL vor, die zur Latinisierung des deutschen Kartenstils eingesetzt wird. Als Datenquelle dient die OSM-Datenbank selbst, die bereits viele lokalisierte Namen enthält. Fehlen diese erfolgt alternativ die automatisierte Umschrift (Transliteration). Die Transliteration birgt jedoch eine Vielzahl von Problemen, die schrift- oder sprachabhängige Lösungen benötigen. Der Vortrag stellt sowohl die Implementierung solcher Lösungen als auch Probleme, die nur schwer lösbar erscheinen, vor.

mapmap.js - Ein kartographisches API für interaktive thematische Karten

Grüner HS

Beim Programmieren von Web-Karten bewegt man sich derzeit zwischen zwei Polen: entweder mittels "Slippy Map" APIs wie z.B. Leaflet eine Hintergrundkarte aus Bildkacheln laden, oder mittels low-level Visualisierungswerkzeugen wie D3.js komplett dyn...

Der Vortrag stellt eine vom Renderer unabhängige Methode zur Latinisierung von OSM-basierten Karten vor. Als Datenquelle dient, wenn möglich, OSM selbst. Alternativ wird Transkription verwendet, die jedoch viele Schriftsystem-abhängige Probleme birgt, für die teilweise Lösungen aufgezeigt werden. Ferner wird auf politische Probleme bei der Lokalisierung von Karten eingegangen.

Dienstag 15:30


OSM Lightning Talks 2

GI Studio

Folgende Lightning Talks sind bereits fest eingeplant: <ul> <li>Kort Game Reloaded – Der Spass geht weiter! <br>(Stefan Keller)</li> </ul>

OpenLayers 3: Stand, Neues und Ausblick

oder "15 Punkt-Releases später… was kommt als nächstes?" - Grüner HS

OpenLayers [1], als hoch performante und vielfältige JavaScript Bibliothek für moderne Kartenanwendungen im Web bekannt, hat sich seit der letzten FOSSGIS Konferenz im März 2015 [2] -- OpenLayers v3.3.0 -- stetig weiterentwickelt. Zur FOSSGIS 2016...

Projektionsmanagement in QGIS

Präzises umprojizieren auch ganzer Verzeichnisse mit QGIS - HS432

Im Workshop lernen die Teilnehmer/innen, wie Sie ihre Geodaten auch unter Anwendung landesspezifischer Transformationsansätze mit QGIS präzise von einen Koordinatenbezugssystems ins andere überführen. Möglichkeiten der Stapelverarveitung ganzer Ve...

Im Workshop lernen die Teilnehmer/innen, wie Sie ihre Geodaten mit QGIS präzise von einen Koordinatenbezugssystems ins Andere überführen. Insbesondere die Möglichkeiten einer hochgenauen Transformation sowie das Umprojizieren ganzer Verzeichnisse wird behandelt.

GeoServer advanced

HS3004

Der GeoServer ist ein bekannter und mächtiger OpenSource Kartenserver. Er ermöglicht die Veröffentlichung von Geodiensten aus zahlreichen Datenquellen auf Basis offener Standards. Nach Einrichtung der Serverumgebung und Installation des GeoServ...

Dienstag 16:00


Das ist ja wohl die Höhe!

Einfache Höhenmessung von OSM-Objekte - GI Studio

Die Abdeckung der Welt mit OSM-Daten hat ein hohes Maß an Quantität und Qualität erreicht. Die Höhendaten von Objekten wie z.B. Schornsteinen, Kirchtürmen, Windrädern, Brückendurchfahrten und natürlich Gebäuden sind allerdings noch ausbaufähig. Be...

Darstellung einfacher Möglichkeiten für die Höhenmessung von OSM-Objekten. Vergleich der Vor- und Nachteile.

Faster, smaller, better: Compiling your application together with OpenLayers 3

Grüner HS

OpenLayers 3 setzt den Closure Compiler ein, um JavaScript in besseres JavaScript zu kompilieren. Der von Google entwickelte Closure Compiler macht weit mehr als normale Code-Minifier: Es werden nicht nur Variablen- oder Funktionsnamen gekürzt, du...

Dienstag 16:30


Flexible Routenplanung mit GraphHopper

GI Studio

GraphHopper ist ein schneller und flexibler Open Source Routenplaner der sowohl offline auf dem Gerät als auch auf dem Server läuft und schon bei vielen bekannten Organisationen und Firmen produktiv eingesetzt wird. Als Datenquelle können Open...

GraphHopper ist ein schneller und flexibler Open Source Routenplaner basierend auf OpenStreetMap Daten, der sowohl offline auf dem Gerät als auch auf dem Server läuft und schon bei vielen bekannten Organisationen und Firmen produktiv eingesetzt wird. GraphHopper ermöglicht nicht nur Routing von A nach B, sondern auch Reichweitenanalyse, Map Matching und vieles mehr.

GeoExt3

Universale WebGIS Applikationen mit OpenLayers 3 und ExtJS6 - Grüner HS

Der Vortrag stellt GeoExt 3 [1] vor und wird auch die Vater-Bibliotheken ExtJS [2] und OpenLayers [3] erläutern. Schwerpunkte werden hier zunächst allgemeine Features der Bibliotheken / Frameworks sein, bevor der Fokus auf der Erstellung von 'univ...

Dienstag 17:00


Datenerfassung und Suchen mit Mapbender3

Grüner HS

Der Vortrag zu Mapbender3 stellt fortgeschrittene Elemente mit erweiterter Konfiguration vor. Möglichkeiten der Datenerfassung mit dem Mapbender3 Digitizer Aufbau von Suchen mit dem SearchRouter (SQL basierte Suchen) Aufbau von Suchen mit Si...

Der Vortrag zu Mapbender3 stellt fortgeschrittene Elemente mit erweiterter Konfiguration vor. * Möglichkeiten der Datenerfassung mit dem Mapbender3 Digitizer * Aufbau von Suchen mit dem SearchRouter (SQL basierte Suchen) * Aufbau von Suchen mit SimpleSearch (Solr basierte Suchen)

XPlanung für einen Flächennutzungsplan mit PostGIS und QGIS

GI Studio

Im Flächennutzungsplan (FNP) wird die beabsichtigte Bodennutzung des Gebietes einer Gemeinde dargestellt (§5 BauGB). In der Stadt Jena wurde im Jahre 2015 mit der Neuerstellung des FNP begonnen. Die Stadt hat seit mehreren Jahren das freie Deskto...

Der Vortrag zeigt die erfolgte Umsetzung des Standards XPlanung für PostGIS und den Zugriff darauf aus QGIS heraus am Beispiel eines in der Aufstellung befindlichen Flächennutzungsplans.

Dienstag 17:30


Mapbender3 Anwendertreffen

Grüner HS

Zu diesem Treffen sind Anwender und Entwickler der WebGIS Client Suite Mapbender eingeladen. Der aktuelle Stand von Mapbender3 wird vorgestellt. Zukünftige Entwicklungen werden diskutiert. Die Anwender können sich austauschen. Alle Interessierten ...

Zu diesem Treffen sind Anwender und Entwickler der WebGIS Client Suite Mapbender eingeladen. Der aktuelle Stand von Mapbender3 wird vorgestellt. Zukünftige Entwicklungen werden diskutiert. Die Anwender können sich austauschen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.


Mittwoch 09:00


Summer of Code

Ich weiß was du letzten Sommer gecodet hast - GI Studio

Seit vielen Jahren nimmt das OpenStreetMap-Projekt erfolgreich am Google Summer of Code teil. Dabei wurden bislang 33 verschiedene Projektideen von Studenten bearbeitet und von Communitymitgliedern betreut. Der Projektverlauf ist dabei sehr hetero...

Bereits seit 2008 nimmt das OpenStreetMap-Projekt als Organisation am Google Summer of Code teil und hat in diesem Rahmen viele interessante und nützliche Projekte auf den Weg gebracht, aber auch dazu beigetragen die OpenStreetMap-Community zu vergrößern. Der Vortrag gibt einen Überblick über die vergangenen Jahre, die geleistete Arbeit, die positiven wie negativen Aspekte der Teilnahme, zeigt aber vor allem auch auf, warum sowohl Studenten als auch OpenStreetMap von Google Summer of Code profitieren.

Zusammenspiel von GIS und CMS verdeutlicht die möglichen Folgen einer 2° Klimaerwärmung

IMPACT2C Web-Atlas verknüpft Open Source Geoinformationssysteme (GIS) mit einem Content Management System (CMS) - Grüner HS

Der öffentlich zugänglichen IMPACT2C Web-Atlas visualisiert die möglichen Auswirkungen einer 2°C Klimaerwärmung und präsentiert die Forschungsergebnisse der Allgemeinheit. Dazu werden Pages eines CMS (rechts ) einem Set von Karten (links) in einem...

Die Linzer Unternehmen X-Net Services GmbH und blp GeoServices GmbH haben die technische Entwicklung des öffentlich zugänglichen IMPACT2C Web-Atlas im Auftrag des Climate Service Center Germany realisiert. Darin werden die möglichen Auswirkungen einer 2°C Klimaerwärmung visualisiert und in einem Dual-Screen (Map und Pages) für die Allgemeinheit verständlich erklärt. Durch die Darstellung in mehreren Layern kann die Situation vor und nach einer 2°C Klimaerwärmung verglichen werden. Der IMPACT2C Web-Atlas wurde ausschließlich mit Open Source Komponenten realisiert.

Grafische Prozessmodellierung in QGIS

Geodatenverarbeitung automatisieren im QGIS - HS432

QGIS bietet über die Verarbeiten-Werkzeugkiste eine mächtige und umfangreiche Umgebung zur Geodatenverarbeitung, die auch Werkzeuge aus GRASS, GDAL/OGR sowie Saga einbindet und so den Pendants in proprietärer Software in nichts nachsteht. Die graf...

Die Verarbeiten-Werkzeugkiste in QGIS mit Werkzeugen aus GRASS, GDAL/OGR sowie Saga effektiv nutzen und Arbeitsabläufe über die grafische Prozessmodellierung automatisieren und testen.

WebGIS-Anwendungen erstellen mit der 3. Generation von GeoExt

HS3004

Der Workshop zeigt wie anspruchsvolle WebGIS-Anwendungen mit der neuesten Version des JavaScript-Frameworks GeoExt entwickelt werden können. Die Teilnehmer bekommen eine Einführung in die neue Version und werden mit den Entwicklungswerkzeugen v...

Der Workshop zeigt wie anspruchsvolle WebGIS-Anwendungen mit der neuesten Version des JavaScript-Frameworks GeoExt entwickelt werden können. Die Teilnehmer bekommen eine Einführung in die neue Version und werden mit den Entwicklungswerkzeugen vertraut gemacht, so dass jeder in kürzester Zeit eine Entwicklungsumgebung für GeoExt 3 Anwendungen erstellen kann. Der Schwerpunkt des Workshops liegt anschließend in der gemeinsamen Entwicklung einer WebGIS-Anwendungen, um die Konzepte und Methoden von GeoExt 3 an einem praktischen Beispiel zu erlernen.

Mittwoch 09:30


OSM schön gemacht

GI Studio

Für viele Bereiche wäre es wünschenswert, Basiskarten aus OSM-Quellen in beliebigen Formaten visuell darstellen zu können. Aktuell ist diese Herausforderung mit Free oder Open Source Software nicht einfach zu erfüllen. In diesem Vortrag möchte ich...

Das R package, "osmplotr" ermöglicht die grafisch beliebige Darstellung ausgwählter OSM-Daten mit dem wesentlichen Vorteil, dass ausgewählte Regionen mit Hilfe eines kontrastierenden Hintergrundes vergleichend dargestellt werden können. Fokalbereiche können durch unterschiedliche osmoplotr-Funktionen bestimmt werden.

Neuerungen im GeoServer

Grüner HS

Der GeoServer ist ein bekannter und mächtiger OpenSource Kartenserver. Er ermöglicht die Veröffentlichung von Geodiensten aus zahlreichen Datenquellen auf Basis offener Standards. Die sehr aktive GeoServer Community arbeitet laufend an Erweiter...

Mittwoch 10:30


OSM2World hinter den Kulissen

GI Studio

Mit OSM2World steht der Community seit Jahren eine freie Software zur 3D-Visualisierung von OpenStreetMap-Daten zur Verfügung. Im Laufe der Zeit sind dabei immer anspruchsvollere Darstellungen hinzugekommen, die auch interessante softwaretechnisch...

Dieser Vortrag widmet sich den Herausforderungen, die für die immer anspruchsvolleren 3D-Darstellungen in OSM2World zu bewältigen waren. Der freie 3D-Renderer geht dabei oft einen anderen Weg als die Welt der 2D-Karten. Zu den Themen zählen das Zeichnen von Küstenlinien, Straßenflächen und detaillierten Gebäuden ebenso wie neue OpenGL-Funktionalitäten und Tagging-Schemata.

Neue Werkzeuge für INSPIRE

Grüner HS

<p>Der INSPIRE-Zeitplan sieht die initiale Bereitstellung von INSPIRE-konformen Daten - für Themen aus Anhang I der Richtlinie - bis spätestens November 2017 vor. Für die Realisierung der benötigten Darstellungs- und Downloaddienste und die Durchf...

Karten publizieren mit QGIS Server und QGIS cloud

HS3004

QGIS Server bietet die Möglichkeit, Projekte vom Desktop einfach als Webkarte zu publizieren. Komplexe Symbolisierung kann im Desktop-GIS konfiguriert werden und der Server stellt die Karte dann genauso dar. Das separate Pflegen einer Konfiguratio...

Turf.js – Geoverarbeitung im Browser

HS432

<p>Die Open Source JavaScript-Bibliothek Turf.js ermöglicht geographische Analysen und Abfragen. Anders als bei klassischen Python-Geoverarbeitungsbibliotheken, wie PyQGIS oder auch ArcPy, ist bei Turf.js keine GIS-Anbindung erforderlich. Die Anal...

<p>Turf.js ist eine Open Source JavaScript-Bibliothek, die geographische Analysen und Abfragen ermöglicht. Im Gegensatz zu Web Processing Services (WPS), die eine komplexe serverseitige Infrastruktur erfordern, arbeitet Turf.js clientseitig mit Daten im GeoJSON-Format. Somit ist Turf.js eine schnell und leicht umzusetzende Alternative zu komplexen Web-GIS-Lösungen. Im Workshop werden klassische Werkzeuge zur Analyse von Geodaten, wie Puffer und Punkt-in-Polygon, aber auch die Durchführung komplexer Analysen anhand von <em>Leaflet</em> vorgestellt.<p>

Mittwoch 11:00


Transit-Routing und OSM

Getrennte Welten oder Traumpaar ? - GI Studio

Der Kurzvortrag zum intermodalem Rad/Fuss/ÖNPV-Routing auf der letztjährigen FOSSGIS in Münster konnte nur kurz darstellen, was sich am Markt für Transit-Routing tut bzw. nicht tut, was für Fehler die verfügbaren Lösungen machen und welche Anwend...

Transit-Routing ist in Bewegung und OSM spielt eine zunehmende Rolle dabei. Was kann OSM ausser dem Wegenetz dazu beitragen, was ist der Unique-Selling Point und warum ist das Thema mit Öffie, Google-Transit und der App vom Verkehrsverbund XY doch noch nicht entgültig besetzt?

INSPIRE "instant"

Datenbereitstellung für INSPIRE mit QGIS Cloud und GeoPortal.rlp - Grüner HS

Im Rahmen einer Live Präsentation wird gezeigt, wie man auf einfachste Weise frei verfügbare Daten mittels QGIS Cloud und dem GeoPortal.rlp für INSPIRE bereitstellen kann. Im ersten Schritt wird ein unter einer Open Data Lizenz stehender Datensa...

Im Rahmen einer Live Präsentation wird gezeigt, wie sich frei verfügbare Geodaten auf einfache Weise und in kürzester Zeit mittels QGIS Cloud und dem GeoPortal.rlp für INSPIRE bereitstellen lassen. Das Verfahren kommt ohne den Betrieb eigener Webserver aus und eignet sich daher insbesondere für kleinere Institutionen und Einrichtungen, die nur Daten von geringem Umfang verwalten.

Mittwoch 11:30


morituri

der COMMercial2OSM Konverter - GI Studio

Es gibt bereits viel freie Software, die mit Geodaten im OpenStreetMap-Format umgehen kann. Kommerzielle Geodaten hingegen können oft nur mit proprietärer Software genutzt werden. Besitzer kommerzieller Geodaten hatten daher bisher keine Wahl. ...

Es gibt bereits viel freie Software, die mit Geodaten im OSM-Format umgehen kann. Kommerzielle Geodaten hingegen können oft nur mit proprietärer Software genutzt werden. Besitzer kommerzieller Geodaten hatten daher bisher keine Wahl. In diesem Vortrag wird die freie Software "morituri" vorgestellt, die derzeit kommerzielle Geodaten von HERE in das OSM-Format konvertieren kann. So kann man freie OSM-Software - wie beispielsweise die Routing-Engines Graphhopper oder OSRM, aber auch Geocoder wie Nominatim und Rendering-Software - zusammen mit den konvertierten kommerziellen Geodaten nutzen.

PostNAS-Suite

Lösungen für den ALKIS Datenimport, die Darstellung, Informationsausgabe und Suche - Grüner HS

Die PostNAS Suite bietet Lösungen zum Import von NAS Dateien und zur Weiterverarbeitung sowie Inwertsetzung der Informationen. ALKIS, ATKIS, ABK werden im NAS Austauschformat ausgegeben und können via ogr2ogr (​OGR-Bibliothek) in unterschiedliche ...

Die PostNAS Suite bietet Lösungen zum Import von NAS Dateien und zur Weiterverarbeitung sowie Inwertsetzung der Informationen. ALKIS, ATKIS, ABK werden im NAS Austauschformat ausgegeben und können via ogr2ogr (​OGR-Bibliothek) in unterschiedliche Systeme (PostgreSQL, Shape, Oracle u.a.) übertragen werden.

Mittwoch 13:00


Mittwoch 13:30